Genf – 10. November 2022 | Neo Advertising ist seit 2017 «Eco-Enterprise» zertifiziert und wurde 2020 zum ersten klimaneutralen Aussenwerbeunternehmen, indem es jährliche Klimabilanzen auf der Grundlage des MyClimate-Labels erstellt und 100% ihrer Emissionen kompensiert hat.

Als erste Akteurin der Aussenwerbung kompensiert Neo Advertising jetzt ihren Energiebedarf durch Investitionen in Projekte zur Produktion erneuerbarer Energien in der Schweiz. Durch den Erwerb der für die erzeugte Energie abgegebenen Herkunftsnachweise (HKN) unterstützt Neo Advertising ganz konkret und direkt den Bau von als «Naturemade Star» zertifizierten Photovoltaikanlagen in der Schweiz.

Ab 1. Januar 2023 wird der gesamte Stromverbrauch von Neo Advertising im Umfang von 3000 MWh durch entsprechende Herkunftsnachweise kompensiert, wodurch die lokale Produktion erneuerbarer Energie gleich doppelt gefördert wird, und zwar erstens durch den Bezug von lokal und erneuerbar erzeugtem Strom, wo immer dies für die Werbeflächen des Unternehmens möglich ist, und zweitens durch den Erwerb der HKN.

Ziel ist es, ein starkes Signal an den Markt, die Werbekunden und die Partner zu senden und zu zeigen, dass Neo Advertising den Klimaschutz ernst nimmt. Das Unternehmen trägt zu den für die lokale Produktion erneuerbarer Energien nötigen Investitionen bei und hilft so, die Energieabhängigkeit unseres Landes zu senken.

Christian Vaglio-Giors, CEO von Neo Advertising erklärt: « Die derzeitigen Herausforderungen im Hinblick auf Energie und Klima sind gross und immer mehr Kunden und Partner verlangen nach greifbaren und nachprüfbaren Daten zu den Umweltauswirkungen von Werbekampagnen. Zudem müssen wir Mittel und Wege finden, um den ökologischen Fussabdruck unseres Geschäfts zu kompensieren. Bei Neo zählen Taten mehr als Worte. Wir wollen Emissionen 1. vermeiden, 2. senken und 3. kompensieren und dabei unsere Kunden für unsere Ziele sensibilisieren und begeistern.»

Bereits heute ergreift das Unternehmen konkrete Massnahmen, um ihre CO2-Emissionen und ihren Energieverbrauch zu senken.

ENERGIEQUELLEN: 100 % der bezogenen Energie stammt aus lokalen und erneuerbaren Quellen.

SAUBERE FAHRZEUGE: Aktuell werden die Konzessionen innerhalb der verschiedenen Städte und Gemeinden ausschliesslich mit Elektrofahrzeugen bewirtschaftet. Längere Strecken werden mit Gasfahrzeugen zurückgelegt.

ALTERNATIVE MOBILITÄTSLÖSUNGEN: Durch die Kostenübernahme von ÖV-Abonnementen werden die Mitarbeitenden dazu ermutigt, für den Arbeitsweg sowie für Geschäfts- und Privatreisen öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

OPTIMIERUNG VON EINSÄTZEN: Das Technikteam diagnostiziert Fehler an den Screens mithilfe eines Ferndiagnoseprogramms. Damit lassen sich in der ganzen Schweiz viele Fahrten einsparen.

EFFIZIENTERE TECHNIK: Regelmässig kommen energieeffizientere IT-Lösungen auf den Markt. Neo Advertising ist bemüht, Screens und Player, bei denen alte Technologien zum Einsatz kommen, zu ersetzen, um den Verbrauch der Anlagen zu reduzieren. Dabei wird jedoch stets auf eine optimale und maximale Lebensdauer geachtet.

DYNAMISCHE BELEUCHTUNG: Abhängig vom Umgebungslicht werden die Lichtintensität und Hintergrundbeleuchtung der Screens angepasst. Die Kunden werden dazu ermutigt, für grosse LED-Screens dunklere Hintergründe zu wählen, da diese weniger Energie verbrauchen.

REDUKTION DER BETRIEBSZEITEN: In Abstimmung mit der Branche hat das Unternehmen die Betriebszeit der Screens um eine Stunde pro Tag reduziert: Bei den VBZ-Screens werden die Bildschirme eine Stunde früher abgeschaltet. Die Screens im Innenbereich werden eine halbe Stunde später eingeschaltet und eine halbe Stunde früher abgestellt.

Für all diese Massnahmen wurde Neo Advertising mit dem «Excellence»-Label von EcoEntreprise ausgezeichnet