MIT DER KAMPAGNE FÜR DEN NEUEN LEMAN EXPRESS REVOLUTIONIEREN DIE OUT OF HOME MEDIA SA, JADUDA UND NEO ADVERTISING DIE MEDIAPLANUNG DURCH DIE LANCIERUNG DER ERSTEN PROGRAMMATISCHEN DOOH- KAMPAGNE IN DER SCHWEIZ.

Genf – 19. Dezember 2019 | Seit Montag, 16. Dezember 2019, dem offiziellen Tag der Inbetriebnahme des Leman Express, läuft eine grosse Werbekampagne, um die Pendler aus dem Grossraum Genf und Waadtland auf das erweiterte Streckennetz der Genfer S-Bahn aufmerksam zu machen. Sie wird auf allen 532 Neo Advertising-Screens in den Einkaufszentren und in den Verkaufspunkten Coop Pronto der Kantone Genf und Waadt als auch am Flughafen Genf ausgestrahlt. Mit einem Potenzial von mehr als 600’000 Kontakten pro Tag erzielt diese DOOH- Kampagne eine hohe Werbewirkung und erreicht die breite Bevölkerung.

Der grosse Mehrwert – und eine echte Premiere auf dem Schweizer Markt – dieser programmatischen Kampagne ist, dass eine kontextualisierte und personalisierte Werbebotschaft automatisch zur richtigen Zeit an die richtige Person und am richtigen Ort auslöst wird.

Konkret definiert und aktiviert die Agentur Out of Home Media die Targeting-Kriterien auf der DSP-Plattform Splicky von Jaduda, die dann in Echtzeit die SSP Broadsign Reach die Relevanz und Verfügbarkeit des DOOH-Inventars von Neo Advertising überprüft und ausspielt.

Diese neuen technologischen Möglichkeiten bieten viele zusätzliche Vorteile und machen die Out-of-Home-Medien noch attraktiver für das kommende Jahr.

«Diese sehr schöne Kampagne für unseren Kunden tpg (Transports publics genevois), welche den gesamten Grossraum Genf abdeckt, wurde von der Agentur Parenti Design realisiert. Programmatic DOOH bietet einen entscheidenden Vorteil zur Optimierung unserer Targeting- und Kontaktqualität. Die Korrelation zwischen unseren Werbebotschaften und dieser neuen Art der Verbreitung macht diese Kampagne zu einem echten Erfolg.» sagt Gérald Le Meur, Direktor von Out of Home Media SA in der Westschweiz.

Sven Ruppert, CEO Jaduda: «Wir sind sehr froh, Teil der ersten Schweizer Programmatic DOOH Kampagne zu sein. Programmatic hat sich in verschiedenen Ländern bereits als fester Bestandteil der Marketing-Klaviatur von Aussenwerbern etabliert und wir erwarten diese Entwicklung in den kommenden Monaten und Jahren auch in der Schweiz.»

«Es ist grossartig, dass wir zur Inbetriebnahme des Leman Express diese Kampagne realisieren konnten. Wir sind sehr stolz darauf, dem Schweizer Werbemarkt zu beweisen, dass zukunftsweisende Massnahmen auch in der Westschweiz vorangetrieben werden und wir dabei innerhalb der Goldbach Gruppe eng mit unseren Kollegen von Jaduda zusammengearbeitet haben. Der programmatische Einkauf ist eine Revolution in der Entwicklung von DOOH- Kampagnen und wird eine unserer strategischen Prioritäten für 2020 sein.» sagt Florian Maas, COO von Neo Advertising.

Neo Advertising hat die Ausschreibung der Genossenschaft Migros Neuenburg-Freiburg gewonnen und wird nun exklusiv alle digitalen Werbeflächen im Einkaufszentrum Marin Centre betreiben.

Das Marin Centre ist mit 54 Geschäften, darunter Migros, Decathlon, Media Markt, H&M und Globus, und über vier Millionen Besucherinnen und Besuchern jährlich das zweitgrösste Einkaufszentrum der Westschweiz. Es gehört mit einer Verkaufsfläche von über 36’000 m2 und einem Jahresumsatz von CHF 200 Millionen zu den wichtigsten Shoppingzentren des Landes.

Die Werbeflächen von Neo Advertising umfassen 29 Displays im Rahmen des Digital-Shopping-Netzwerks – als Totem angebotene Bildschirme im Hochformat, darunter 14 interaktive Bildschirme – und zwei Branding-Zone-LED-Displays in einer Grösse von je 11m2.

Dieses neue Einkaufszentrum gehört ab sofort zum Produktangebot „Einkaufszentren 2019“ von Neo Advertising.

Diese (im Schnitt über 12 m2 grossen) Megaflächen – ein Konzentrat aus Emotion, Technologie und Design – bilden einen exklusiven Kommunikationsraum, den die Werbetreibenden dazu nutzen können, ihre Kunden mit Phantasie und Kreativität zu überraschen.

Das Angebot dieser Branding Zone, deren Zahl mit dem neuen Projekt in Wankdorf (Bern) demnächst von 7 auf 8 steigen wird, und die in einigen der bedeutendsten Einkaufszentren des Landes (La Praille, Balexert, Migros Crissier, Migros Romanel, Letzipark, Freiburg Mitte) anzutreffen sind, trägt den Bedürfnissen von Werbetreibenden Rechnung, die sich mit Blick auf die Kaufentscheidungen der Kunden der strategischen Bedeutung einer Kommunikation in nächster Nähe zu den Verkaufspunkten bewusst sind (laut der neuesten POPAI-Studie werden über 80 % der Kaufentscheidungen am Verkaufspunkt getroffen, 60 % der Käufe sind Spontankäufe).

Die Branding Zone von Letzipark (ZH), Crissier (VD) und Balexert (GE) beeindrucken als jüngste Neuzugänge dieses Produktsegments nicht nur mit Grösse (22 m2, 17,8 m2 und 48 m2), Bildqualität und zentraler Lage (Hauptatrium von Letzipark und Crissier, Haupteingang von Balexert), auch ihre Konzipierung ist einzigartig, da sich jede Branding Zone perfekt in die jeweils spezifische Architektur des Einkaufszentrums einfügen muss, um die Besucher in die Welt der gezeigten Marke zu ziehen. Bei Bedarf können diese digitalen Megaflächen zur Interaktion mit den Besuchern des Zentrums vernetzt werden.

Mit über 200 m2 LED-Werbeflächen der neuesten Generation, die im vergangenen Jahr installiert wurden, untermauert Neo Advertising sein digitales Leadership in der Welt der Einkaufszentren.

Die Entwicklung dieser Branding Zones veranschaulicht die «Smart Outdoor»-Philosophie des Unternehmens, die darauf ausgerichtet ist, seinen Kunden individuell zugeschnittene, vernetzte Kommunikationslösungen des Premiumsegments anzubieten, die durch ihre kontinuierlich steigende Qualität die Umsetzung intelligenter, verlockender und emotionaler Kampagnen und die Schaffung einer engen Beziehung zur Marketingzielgruppe ermöglichen.

Angesichts des starken Wachstums im Bereich E-Commerce stehen Einkaufszentren heute vor einer neuen Herausforderung.
Diese besteht darin, Verbrauchern neue zahlreiche Entdeckungen und echte Einkaufserlebnisse zu ermöglichen. So können die Malls das Shopping-Erlebnis mit einem immer innovativeren und außergewöhnlicheren Freizeitangebot verbinden, um sich vom einfachen Internetkauf abzuheben.

Es ist also wichtig, auf Diversifizierung zu setzen und in besondere Installationen zu investieren, um die Schaufenster und die Einkaufszentren an sich interessanter zu gestalten. Der Einzelhandel als führender Bereich der im umfassenden Wandel begriffenen DOOH-Kommunikation bietet Werbekunden direkten Zielgruppenkontakt. Er markiert den Weg des Käufers im Kontext des unmittelbaren Konsums.

Getreu unseren Versprechen und Bestrebungen nehmen wir deshalb die Herausforderung an und bieten Einkaufszentren eine außergewöhnliche Branding-Zone: 100 % digital und 100 % gebogen, auf einer Fläche von 15,55 x 1,15 m.
So werden die kommunizierten Botschaften noch interaktiver, noch besser sichtbar und wirken noch kraftvoller.
Eine große Schweizer Premiere, auf die wir sehr stolz sind.

Die Branding Zone im MMM Crissier gewährleistet heute zielgruppengerechte Lösungen, eine direkte Ansprache, Kreativität und Interaktivität.
Mit dieser besonderen und grandiosen Art der Kommunikation an einem strategischen Standort wird die Ansprache aller Besucher des Einkaufszentrums sichergestellt.

Mit 54 Einkaufszentren und einem Publikum von 3 Millionen Shoppern pro Woche, profiliert sich Neo weiterhin als Marktführer der digitalen Anzeige in den Einkaufszentren.

Mit den neuen spektakulären Produkten, auch „Branding Zone“ genannt, bietet Neo den Werbetreibern eine dominante digitale Werbefläche, mit Exklusivität, ideal um ein Maximum an Besuchern zu erreichen (Oberfläche des exklusiven digitalen Expression)
Tatsächlich sind diese Flächen ideal platziert: im Zentrum der Besucherströme in den Einkaufszentren, integrieren sich diese Flächen in der Architektur ihrer Umgebung, um eine optimale Wirksamkeit zu garantieren.

Diese aussergewöhnlichen digitalen Flächen erlauben es nicht nur dem Center seine Kunden immer besser über die multiplen Aktivitäten und aktuellen Promotionen des Centers zu informieren, sondern auch dem Werbetreiber die Besucher des Centers mit dem Universum Ihrer Marke zu imprägnieren, mit hoher Wirksamkeit und Emotion.

Momentan zählt Neo fünf LED indoor Branding Zonen in der Schweiz, installiert in Einkaufszentren.

Neo Advertising, der Schweizer Spezialist für Aussenwerbung (Out-of-Home oder OOH), hat mit dem Centre Balexert -dem grössten Einkaufszentrum der Westschweiz- vereinbart, 100% digitale Werbeträger einzusetzen.

Dank der strategischen Positionierung von 8 interaktiven Säulen, mit insgesamt 15 Bildschirmen (55“ Full HD), werden die Besucherströme an Durch- und Eingängen des Centers Balexert optimal abgedeckt.
Auf den interaktiven Säulen mit taktilen Bildschirmen können die Besucher verschiedene Informationen abfragen, wie z.B. Angebote und live Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Säulen sind mit einer Bluetooth Vorrichtung « iBeacon » ausgestattet, die es den Balexert-Besuchern ermöglicht über Ihr Smartphone Werbe-Mitteilungen zu erhalten. (Interaktivität).

Am 11. Juli wird die Inbetriebnahme mit einem Gewinnspiel gefeiert: Balexert, Neo Advertising und In&Win starten die « Säulen-Jagd ». Die Besucher, welche die 8 Säulen entdecken, werden mit Geschenkgutscheinen belohnt. Anhand der Applikation In&Win, erhalten die Kunden, die in die Nähe der 8 iBeacon Säulen gelangen, einen Balexert Geschenkgutschein im Wert von 10.- CHF.

Das „Digital Shopping Network“ Angebot von Neo Advertising umfasst somit 53 Schweizer Einkaufszentren, ausgestattet mit 672 digitalen Werbeflächen. 3 Millionen Besucher pro Woche werden erreicht.

Gemeinsam mit dem Schweizer Spezialisten für Aussenwerbung berichtet Fribourg Centre von der erfolgten Installation eines riesigen 26 m2 grossen LED-Bildschirms in mitten des EK-Zentrums.

Im zentralen Innenhof eines der grössten Einkaufszentren der Schweizer Innenstädte gelegen, bietet dieser Bildschirm mit schwindelerregenden Ausmassen (10 m in der Höhe und 2,6 m in der Breite) Werbeschaffenden, die die 6,7 Millionen jährlichen Besucher des Fribourg Centre erreichen wollen, eine ideale und alles beherrschende Bühne. Diese alle Normen sprengende digitale Schaufläche ermöglicht es nicht nur dem Zentrum, seine Besucher stets umfassend über die Vielzahl seiner Geschäftstätigkeiten und die aktuellen Angebote zu informieren, sondern auch den Werbeschaffenden, die Besucher des Zentrums emotional und schlagkräftig in ihr Markenuniversum eintauchen zu lassen.

Dieser Bildschirm vervollständigt die Palette der spektakulären Produkte namens „Branding Zone“ von Neo Advertising, die ausschliesslich an einen Werbeschaffenden für eine befristete Dauer vermarktet werden. Dieser teilt seine Redezeit mit der Kommunikationsabteilung von Fribourg Centre .

Dank seiner strategischen Positionierung im Herzen des Einkaufsviertels von Fribourg gegenüber dem SBB-Bahnhof und über La Galerie, die über ein reichhaltiges Angebot an Geschäften, Restaurants und Freizeiteinrichtungen verfügt, mit dem Kaufhaus Manor verbunden, ist Fribourg Centre ein regelrechter Anziehungspunkt in der Region Fribourg und bietet damit eine geeignete Medialösung für Werbeschaffende.

Es handelt sich dabei um den dritten von der Genfer Firma für Aussenwerbung installierten LED-Bildschirm, nach denen im Einkaufszentrum von La Praille und im Migros in Romanel-sur-Lausanne.

Diese neue Entwicklung stärkt die Position von Neo Advertisting als Marktführer in der weiten Welt der Einkaufszentren. Bei heute 51 landesweiten Einkaufszentren, 670 digitalen Werbeträgern und 2,7 Millionen Verbrauchern, die wöchentlich erreicht werden, kann mit dem Angebot der Einkaufszentren des Genfer Unternehmens der Verbraucher just vor der Kaufhandlung angesprochen werden – in einem strategischen Moment also für die Marken, da der letzten POPAI-Studie zufolge 82 % der Kaufentscheidungen heute direkt an der Verkaufsstelle getroffen werden. Dieser neue Bildschirm ist für Neo Advertising nicht nur ein neues im Hinblick auf die Kommunikation einzigartiges Angebot, sondern er läutet auch eine neue Phase in der Partnerschaft mit Fribourg Centre ein, die mit der Einrichtung von Multitouch-Totems im Jahre 2015 begründet wurde.

Neo Advertising, der Schweizer Spezialist für Außenwerbung (Out-of-Home oder OOH), kündigt an ein eBoard innerhalb „La Praille“, Einkaufs- und Freizeitzentrum in Carouge, installiert zu haben.

Mit einer Fläche von 15m2, deckt dieser hochmoderne LED Bildschirm ideal die ankommenden Besucherströme von den beiden unteren Parkplatzebenen ab. Dank seiner imposanten Grösse bietet das La Praille eBoard den Marken die Möglichkeit sich mit hoher Wirksamkeit auf die 3,7 Millionen Kunden pro Jahr zu präsentieren.

Es ist das zweite eBoard das von dem Genfer Spezialist installiert wurde, nach dem eBoard vom Einkaufszentrum Migros Romanel-Lausanne. Schon bald wird es erneut eine Installation dieser Art geben, im Einkaufszentrum Fribourg Centre.

La Praille, Einkaufts- und Freizeitzentrum in Carouge, beherbergt 65 Geschäfte, darunter ein Multiplexkino, ein Bowling und ein Fitnesscenter 7 /7 Tage. Mit einer Verkaufsfläche von 20’000m2 und einem Jahresumsatz von fast CHF 200 Millionen, zählt La Praille zu den wichtigsten Top 20 Einkaufszentren der Schweiz.

Neo Advertising, der Schweizer Spezialist für Aussenwerbung (Out-of-Home auch OOH), gibt bekannt, mit Interdiscount, dem marktführenden Einzelhandels-Unternehmen für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte, eine Kommerzialisierungsvereinbarung getroffen zu haben, schreibt die Agentur in einer Medienmitteilung.

Ab dem ersten Januar 2016 wird Neo Advertising die exklusive Vermarktung des Interdiscount In-Store TV Netzwerks übernehmen. InStore TV richtet sich innerhalb von 182 Interdiscount-Filialen, auf mehr als 6’000 HD Displays an 18 Millionen Kunden pro Jahr.

Entdecken Sie unsere Angebot.

Artikel auf persoenlich.com 

Das Produkt der Genfer Spezialistin für Aussenwerbung zeigt aktuelle Angebote und Fahrpläne in Echtzeit an.
Neo Advertising fügt das Fribourg-Centre als nationale Referenz zu seinem Digital Shopping Network hinzu. Das Werbeangebot besteht laut einer Mitteilung aus acht digitalen interaktiven Elementen, die an den Haupteingängen und an strategischen Standorten maximaler Kundenfrequenz stehen. Im passiven Modus strahlen sie Werbespots, Informationen und aktuelle Meldungen des Zentrums aus, während im aktiven Modus dem Besucher interaktiv Informationen zu aktuellen Angeboten, Dienstleistungen und den Fahrplan der öffentlichen Verkehrsmittel in Echtzeit geboten werden.

Das Werbeangebot wird ab Februar 2016 durch einen 26m2-LED-Screen erweitert.

Das Angebot „Digital Shopping Network“, ermögliche es, den Konsumenten gezielt, im entscheidenden Moment zu erreichen. Mit 50 Einkaufszentren, 670 digitalen Werbeflächen und 2,7 Millionen Konsumenten pro Woche, sei es „das schweizweit grösste Werbeangebot in der Welt der Einkaufszentren“, schreibt Neo Advertising.

Artikel auf persoenlich.com