Genf & Bern – 16. September 2021 | Neo Advertising konnte eine weitere Ausschreibung für sich verbuchen. Nach dem Zuschlag von Moving Media Basel, der VBZ und der Coop-Gruppe wird das Westschweizer Unternehmen für Aussenwerbung ab dem 1. Januar 2022 und für die kommenden 8 Jahre alle digitalen Werbeflächen der Genossenschaft Migros Aare exklusiv vermarkten. Die Migros Aare erstreckt sich über die Kantone Aargau, Bern und Solothurn und ist die umsatzstärkste der zehn Migros-Genossenschaften.

Bereits heute vermarktet Neo Advertising schweizweit 69 Einkaufszentren davon 17 Migros Standorte. Mit diesem gewichtigen Zugewinn wird das digitale Shopping-Netzwerk 2022 mit den 11 grössten Malls im Mittelland (u.a. Shoppyland Schönbühl, Westside & Welle 7 in Bern, Centre Brügg, Wynecenter Buchs) signifikant an Bedeutung gewinnen. Mittelfristig sollen weitere Standorte der Migros Aare mit digitalen Werbeflächen erschlossen werden.

André Bagioli, Leiter Mietmanagement im Direktionsbereich Real Estate Migros Aare: «Neo Advertising hat uns ein überzeugendes Konzept präsentiert. Wir freuen uns einen hochmotivierten Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam das digitale Werbeinventar der Migros Aare ausbauen können».

Florian Maas, COO von Neo Advertising: «Wir freuen uns sehr über diese neue Partnerschaft. Damit werden wir ein flächendeckendes Angebot von 80 Einkaufszentren mit über 450 Screens anbieten können. In den Einkaufszentren zirkulieren wichtige Verbraucherströme, und in den letzten drei Jahren hat das Interesse der Werbetreibenden an unserem DOOH-Angebot signifikant zugenommen. Es bestätigt einmal mehr, dass der letzte Kontaktpunkt vor dem Kaufentscheid immer strategischer wird. Mit dem Ausbau des programmatischen Einkaufs und unserem DOOH-Inventar können wir unseren Kunden neue Möglichkeiten bieten, mit Fantasie und Kreativität effizient zu werben.»

Das DOOH-Angebot 2022 von Neo Advertising wird am 20. Oktober 2021 veröffentlicht.

Medienkontakt: Laurence Saas | Senior Marketing & Communication Manager | lsaas@neoadvertising.com | +41 79 749 90 51

Genf & Basel – 27. August 2021 | Nach dem Zuschlag von Moving Media Basel und der VBZ hat Neo Advertising mit der Coop-Gruppe Genossenschaft eine weitere wichtige nationale Ausschreibung gewonnen.

Ab dem 1. Januar 2022 vermarktet das Westschweizer Unternehmen für Aussenwerbung schweizweit alle Werbeflächen im Innen- und Aussenbereich auf den Grundstücken des Basler Grossverteilers.

Neo Advertising wird damit sein analoges Angebot im kommerziellen Bereich mit über 500 Coop-Standorten und 1’400 Plakatflächen in der ganzen Schweiz signifikant verstärken und erweitern. Darüber hinaus wird der neue Partner in den ersten Jahren des Vertrages ein ehrgeiziges Ausbauprojekt für analoge und digitale Flächen umsetzen und das Inventar auf insgesamt rund 2’000 Werbeflächen aufstocken.

Christian Coppey, Leiter Direktion Coop Immobilien und Mitglied der Geschäftsleitung: «Neo Advertising hat uns mit ihrer Innovationskraft und ihrem Know-how überzeugt und wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit mit dem Team von Christian Vaglio-Giors um die digitalen Werbeflächen in unserem Immobilienportfolio stetig weiter zu entwickeln».

Christian Vaglio-Giors, CEO von Neo Advertising: «Wir sind sehr glücklich mit unserem langjährigen und wichtigen Partner Coop unseren Wachstumskurs weiter ausbauen zu können. Dank unserem analogen als auch digitalen OOH-Angebot in und um die Coop Standorte werden unsere Kunden die Customer Journey ihrer Zielgruppen noch effizienter abdecken können.»

Das OOH-Angebot 2022 von Neo Advertising wird im Oktober 2021 veröffentlicht.

Medienkontakt : Laurence Saas, Senior Marketing & Communication Manager, lsaas@neoadvertising.com | +41 79 749 90 51

Liebe Freunde, liebe Partner, liebe Kunden,

Das Ende der Sommerferien rückt näher, und trotz den heftigen Wetterbedingungen ist die Mobilität der Schweizer Bevölkerung insgesamt wieder gestiegen und liegt mittlerweile höher als vor der Pandemie. 

Alle Mobilitätsströme nehmen wieder zu. Lediglich die Frequenzen in den Geschäften und am Arbeitsplatz hinken noch etwas hinten nach. 

Eine weitere gute Nachricht ist die Rückkehr des Flugverkehrs. Die vom Flughafen Genf veröffentlichten Zahlen für Juli zeigen einen Anstieg von 109,3% im Vergleich zu 2020 und einen Rückgang von -52,8% im Vergleich zu 2019. 

Die Anzahl der Reisenden wurden seit Februar 2020 nicht mehr erreicht, und auch die Aussichten für August sind sehr ermutigend. 

Die Romands haben das Angebot, über 100 sonnige Destinationen vom Flughafen Genfer anfliegen zu können, rege genutzt. Andererseits sind wieder vermehrt Gäste aus dem Nahen Osten zu uns gekommen um die schöne westschweizer Region zu geniessen.

Die Zeit war noch nie so positiv wie heute und die Aussenwerbung ist gerade jetzt für werbewirksame Kampagnen ein äusserst attraktives Medium. 

Nutzen Sie diese optimistischen Signale, um wieder mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren. Unser Verkaufsteams  beraten Sie gerne. 

Wir wünschen Ihnen einen weiterhin schönen Sommer.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Liebe Freunde, lieber Partner, liebe Kunden

Seit dem letzten Mobility Report sind ein paar Wochen vergangen, da die Zahlen ziemlich stabil waren. 

Mit der Wiedereröffnung der Terrassen hat sich einiges getan. Ein Grund mehr sich die Auswirkungen auf die Mobilität näher anzuschauen.

Reisen zu Fuss oder mit dem Auto sind auf ein höheres Niveau zurückgekehrt als vor der Pandemie. Die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist im Vergleich zu Januar bis Februar 2020 nur um 10% bis 20% zurückgegangen.

Die Besucherfrequenz in den Geschäften nimmt ebenfalls zu, auch wenn sie noch unter dem Niveau vor der Krise (um die – 28%) bleibt.

Die Wiedereröffnung der Restaurants, Kultur- und Sportveranstaltungen sowie die angekündigten neuen Massnahmen werden unsere Rückkehr zum «normalen» Leben beschleunigen. Die Zeichen stehen gut für einen wunderschönen Sommer. 

Planen sie jetzt ihre OOH-Sommerkampagne, denn eines ist sicher; das Medium Plakat wird zum Saisonhit 2021! 

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Seit den Lockerungen steigt die Besucherfrequenz in den Geschäften kontinuierlich an. 

Zwar ist die Mobilität, zu Fuss oder mit dem Auto, gegenüber Woche 8 etwas zurückgegangen. Sie liegt nur noch über -10% gegenüber dem Zeitraum vor Corona. Zwischen den Daten von Apple und Waze klafft zwar immer noch eine Lücke, aber die Tendenzen sind die gleichen. Die Mobilität nähert sich immer mehr dem “normalen” Niveau. 

Auch die Business-Mobilität ist wieder gestiegen und pendelt sich im Moment auf das Niveau zwischen Juni und Oktober 2020 ein. 

Es ist zu hoffen, dass all diese positiven Indikatoren nach der Entscheidung des Bundesrates, die Vorsichtsmassnahmen nicht zu lockern, nicht wieder fallen. 

Die Aussenwerbung ist ein Reichweiten-Medium und sollte in Ihrer Mediaplanung unabdingbar sein. Wir tun unser Bestes, um Ihnen bei der Erstellung von Last-Minute-Kampagnen zu helfen. Wir sind smart, flexibel und schnell, um Ihre nächste Werbeaktivität zielgenau, egal ob es sich um eine klassische oder digitale Out-of-Home-Kampagne handelt, umzusetzen.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Liebe Freunde, liebe Partner, liebe Kunden,

Mit der Wiedereröffnung der Geschäfte steigt die Mobilität wieder an – sie war noch nie so hoch wie seit Beginn dieser Krise vor einem Jahr.

Der Reiseverkehr mit dem Auto oder zu Fuss hat fast wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht. Nur die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel kommt zögerlich wieder in Schwung.

Diese Rückkehr zur «Normalität» überträgt sich positiv auf die Entwicklung im Werbemarkt, und wir hoffen, dass die nächsten Wochen diesen Trend bestätigen und auch der Bundesrat die Massnahmen lockern wird.

Das Angebot von Neo Advertising wurde seit Anfang des Jahres kontinuierlich ausgebaut. Unser Verkaufsteam zeigt Ihnen gerne, wie Sie smart und effektiv eine prägende Out-of-Home-Kampagne zusammenstellen können.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie positiv.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Liebe Freunde, liebe Partner, liebe Kunden

Wir sind zurück mit der 8. Ausgabe des Mobility-Reports.

Wir haben ein paar Wochen verstreichen lassen, um die Auswirkungen der Entscheidungen des Bundesrates vom 13. Januar beobachten zu können.

Klar ist, dass die Massnahmen kaum Einfluss auf unsere Mobilität hatten. Diese hat sich seit Anfang des Jahres kaum verändert, sei es bei den verschiedenen Transportmitteln oder bei der Anzahl der Personen, die zum Einkaufen gehen. Die Mobilität pendelt sich – insbesondere für Auto- und Fussgängerströme (nur -9% und -13%) – langsam aber sicher auf das «normale» Niveau ein. Die öffentlichen Verkehrsmittel (-31%) werden hingegen immer noch zögerlich genutzt.

Im Gegensatz dazu ist die Frequenz der Geschäfte mit -52% immer noch niedriger – jedoch nicht so dramatisch wie in der ersten Welle (-81%). Hier gilt es zwischen systemrelevanten und nicht systemrelevanten Geschäften zu unterscheiden.

Bitte wenden Sie sich an unser Verkaufsteam, damit sie Ihnen attraktive DOOH-Angebote in unseren Einkaufszentren und Tankstellen anbieten kann.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie positiv.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Woche 3 war die Woche als der Bundesrat beschloss, nicht lebensnotwendige Betriebe zu schliessen und wenn immer möglich von Zuhause aus zu arbeiten. Trotzdem war die Mobilität nicht beeinträchtigt – die Reisen mit dem Auto, zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln blieben auf dem Niveau der Vorwochen.

Die Frequenz in den Geschäften ist insgesamt leicht zurückgegangen, liegt aber immer noch deutlich über dem Niveau der ersten Welle. Dies lässt sich dadurch erklären, dass die nicht systemrelevanten Geschäfte ihr Angebot mit Click & Collect dennoch zur Verfügung stellen können und die Lebensmittelgeschäfte/Tankstellen und andere Convenience-Stores, weiterhin geöffnet haben.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Genf – 28. Januar 2021|

Balexert ist mit mehr als 8 Millionen BesucherInnen pro Jahr, rund 100 Läden und einem jährlichen Umsatz von CHF 400 Millionen das drittgrösste Einkaufszentrum in der Schweiz und das grösste in der Westschweiz. Seit 2016 ist Balexert Teil des Digital Shopping Network Angebotes von Neo Advertising.

Derzeit umfasst das Angebot in Balexert 15 digitale Werbeflächen (Totems), welche an den neuralgischen Standorten des Zentrums platziert sind um 100% des Besucherstroms abzudecken. Zwei überdimensionale LED-Flächen (Branding Zonen) befinden sind jeweils an den Haupteingängen des Zentrums.

Ab 1. Juli 2021 kommen folgende Werbeflächen dazu:

  • Eine neue Branding Zone mit einer Fläche von mehr als 60m2, platziert mitten im Herzen des zentralen Atriums.

  • 21 klassische Plakatflächen ausserhalb des Zentrums, prominent platziert an den Genfer Hauptverkehrsachsen. Diese Flächen werden das bestehende Plakatangebot von Neo Advertising in Genf verstärken.

  • 54 hinterleuchtete Plakatstellen in den Parkgaragen des Einkaufszentrums, welche sehr gut geeignet sind für langfristige Werbekampagnen.

Christian Vaglio-Giors, CEO von Neo Advertising, erklärt: «Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit Balexert fortzusetzen und auszubauen. Diese neue Vereinbarung bestätigt unseren Status als innovativsten DOOH-Anbieter namentlich in den Schweizer Einkaufszentren. Als ein Ort der Begegnung, der Entspannung und der Kauflust sind Einkaufszentren für alle Marken ein wertvoller Werbekontakt in der Consumer Journey und auch ein ideales Umfeld für programmatische Kampagnen. »

Das Digital Shopping Network von Neo Advertising umfasst schweizweit 68 Einkaufszentren, und erreicht mit 385 digitalen Werbeflächen wöchentlich über 3.4 Millionen BesucherInnen.

In der ersten Woche 2021 stieg die Mobilität leicht an, was aufgrund des Rückreiseverkehrs der Festtag Urlauber zurückzuführen war. Dies galt für alle Mobilitätsarten (Auto, zu Fuss oder öffentliche Verkehrsmittel).


Die Besucherfrequenzen im Retail nahmen zu und auch die Rückkehr ins Büro war wieder spürbar.


Es ist ganz klar, dass die Daten ab Woche 3 relevanter sein werden. Ab da, können wir sicherlich die direkten Auswirkungen der getroffenen Bundesratsbeschlüsse neu analysieren und bewerten. 

Bis dahin, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie zuversichtlich!

Evolution de la mobilité en Suisse / Entwicklung der Mobilität in der Schweiz
Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen