Seit den Lockerungen steigt die Besucherfrequenz in den Geschäften kontinuierlich an. 

Zwar ist die Mobilität, zu Fuss oder mit dem Auto, gegenüber Woche 8 etwas zurückgegangen. Sie liegt nur noch über -10% gegenüber dem Zeitraum vor Corona. Zwischen den Daten von Apple und Waze klafft zwar immer noch eine Lücke, aber die Tendenzen sind die gleichen. Die Mobilität nähert sich immer mehr dem “normalen” Niveau. 

Auch die Business-Mobilität ist wieder gestiegen und pendelt sich im Moment auf das Niveau zwischen Juni und Oktober 2020 ein. 

Es ist zu hoffen, dass all diese positiven Indikatoren nach der Entscheidung des Bundesrates, die Vorsichtsmassnahmen nicht zu lockern, nicht wieder fallen. 

Die Aussenwerbung ist ein Reichweiten-Medium und sollte in Ihrer Mediaplanung unabdingbar sein. Wir tun unser Bestes, um Ihnen bei der Erstellung von Last-Minute-Kampagnen zu helfen. Wir sind smart, flexibel und schnell, um Ihre nächste Werbeaktivität zielgenau, egal ob es sich um eine klassische oder digitale Out-of-Home-Kampagne handelt, umzusetzen.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Liebe Freunde, liebe Partner, liebe Kunden,

Mit der Wiedereröffnung der Geschäfte steigt die Mobilität wieder an – sie war noch nie so hoch wie seit Beginn dieser Krise vor einem Jahr.

Der Reiseverkehr mit dem Auto oder zu Fuss hat fast wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht. Nur die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel kommt zögerlich wieder in Schwung.

Diese Rückkehr zur «Normalität» überträgt sich positiv auf die Entwicklung im Werbemarkt, und wir hoffen, dass die nächsten Wochen diesen Trend bestätigen und auch der Bundesrat die Massnahmen lockern wird.

Das Angebot von Neo Advertising wurde seit Anfang des Jahres kontinuierlich ausgebaut. Unser Verkaufsteam zeigt Ihnen gerne, wie Sie smart und effektiv eine prägende Out-of-Home-Kampagne zusammenstellen können.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie positiv.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Liebe Freunde, liebe Partner, liebe Kunden

Wir sind zurück mit der 8. Ausgabe des Mobility-Reports.

Wir haben ein paar Wochen verstreichen lassen, um die Auswirkungen der Entscheidungen des Bundesrates vom 13. Januar beobachten zu können.

Klar ist, dass die Massnahmen kaum Einfluss auf unsere Mobilität hatten. Diese hat sich seit Anfang des Jahres kaum verändert, sei es bei den verschiedenen Transportmitteln oder bei der Anzahl der Personen, die zum Einkaufen gehen. Die Mobilität pendelt sich – insbesondere für Auto- und Fussgängerströme (nur -9% und -13%) – langsam aber sicher auf das «normale» Niveau ein. Die öffentlichen Verkehrsmittel (-31%) werden hingegen immer noch zögerlich genutzt.

Im Gegensatz dazu ist die Frequenz der Geschäfte mit -52% immer noch niedriger – jedoch nicht so dramatisch wie in der ersten Welle (-81%). Hier gilt es zwischen systemrelevanten und nicht systemrelevanten Geschäften zu unterscheiden.

Bitte wenden Sie sich an unser Verkaufsteam, damit sie Ihnen attraktive DOOH-Angebote in unseren Einkaufszentren und Tankstellen anbieten kann.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie positiv.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Woche 3 war die Woche als der Bundesrat beschloss, nicht lebensnotwendige Betriebe zu schliessen und wenn immer möglich von Zuhause aus zu arbeiten. Trotzdem war die Mobilität nicht beeinträchtigt – die Reisen mit dem Auto, zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln blieben auf dem Niveau der Vorwochen.

Die Frequenz in den Geschäften ist insgesamt leicht zurückgegangen, liegt aber immer noch deutlich über dem Niveau der ersten Welle. Dies lässt sich dadurch erklären, dass die nicht systemrelevanten Geschäfte ihr Angebot mit Click & Collect dennoch zur Verfügung stellen können und die Lebensmittelgeschäfte/Tankstellen und andere Convenience-Stores, weiterhin geöffnet haben.

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Genf – 28. Januar 2021|

Balexert ist mit mehr als 8 Millionen BesucherInnen pro Jahr, rund 100 Läden und einem jährlichen Umsatz von CHF 400 Millionen das drittgrösste Einkaufszentrum in der Schweiz und das grösste in der Westschweiz. Seit 2016 ist Balexert Teil des Digital Shopping Network Angebotes von Neo Advertising.

Derzeit umfasst das Angebot in Balexert 15 digitale Werbeflächen (Totems), welche an den neuralgischen Standorten des Zentrums platziert sind um 100% des Besucherstroms abzudecken. Zwei überdimensionale LED-Flächen (Branding Zonen) befinden sind jeweils an den Haupteingängen des Zentrums.

Ab 1. Juli 2021 kommen folgende Werbeflächen dazu:

  • Eine neue Branding Zone mit einer Fläche von mehr als 60m2, platziert mitten im Herzen des zentralen Atriums.

  • 21 klassische Plakatflächen ausserhalb des Zentrums, prominent platziert an den Genfer Hauptverkehrsachsen. Diese Flächen werden das bestehende Plakatangebot von Neo Advertising in Genf verstärken.

  • 54 hinterleuchtete Plakatstellen in den Parkgaragen des Einkaufszentrums, welche sehr gut geeignet sind für langfristige Werbekampagnen.

Christian Vaglio-Giors, CEO von Neo Advertising, erklärt: «Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit Balexert fortzusetzen und auszubauen. Diese neue Vereinbarung bestätigt unseren Status als innovativsten DOOH-Anbieter namentlich in den Schweizer Einkaufszentren. Als ein Ort der Begegnung, der Entspannung und der Kauflust sind Einkaufszentren für alle Marken ein wertvoller Werbekontakt in der Consumer Journey und auch ein ideales Umfeld für programmatische Kampagnen. »

Das Digital Shopping Network von Neo Advertising umfasst schweizweit 68 Einkaufszentren, und erreicht mit 385 digitalen Werbeflächen wöchentlich über 3.4 Millionen BesucherInnen.

In der ersten Woche 2021 stieg die Mobilität leicht an, was aufgrund des Rückreiseverkehrs der Festtag Urlauber zurückzuführen war. Dies galt für alle Mobilitätsarten (Auto, zu Fuss oder öffentliche Verkehrsmittel).


Die Besucherfrequenzen im Retail nahmen zu und auch die Rückkehr ins Büro war wieder spürbar.


Es ist ganz klar, dass die Daten ab Woche 3 relevanter sein werden. Ab da, können wir sicherlich die direkten Auswirkungen der getroffenen Bundesratsbeschlüsse neu analysieren und bewerten. 

Bis dahin, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie zuversichtlich!

Evolution de la mobilité en Suisse / Entwicklung der Mobilität in der Schweiz
Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Genf – 14. Januar 2021 |

Neo Advertising ernennt einen Chief Data Officer (CDO): Die Aufgabe von Florian Walz wird es sein die Digitalisierung des Out-of-Home (OOH)-Marktes voranzutreiben. Er wird die Media-Kompetenz des Verkaufsteams verstärken, um noch mehr Relevanz beim Kunden zu erlangen. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung und berichtet direkt an den CEO Christian Vaglio-Giors.

Florian Walz startete seine Karriere als Mediaplaner bei der Publicis. Während acht Jahren war er über alle Mediengattungen beratend tätig. Schon bald war es für ihn klar, dass er den Fokus seiner beruflichen Laufbahn auf den Bereich Out-of-Home setzen würde. Die letzten beiden Jahre seiner Tätigkeit bei Publicis baute er die Unit Aussenwerbung auf. Im Anschluss wechselte er zu APG|SGA AG (ehemals Affichage Holding) wo er als Senior Manager die Bereiche Digitalisierung, Forschung und Entwicklung im In- und Ausland verantwortete. Parallel dazu war Florian Walz massgeblich an der Entwicklung, Konzeption und Realisation des heutigen Planungstools SPR+ beteiligt. Danach führte er sieben Jahre lang die Agentur Geyst. Bis letztes Jahr fungierte Florian Walz als CEO der Out of Home Media wo er die Beratungsbereiche Analyse, Strategie, Konzeption und Forschung verantwortete.

Christian Vaglio-Giors kommentiert diese Einstellung wie folgt: «Mit Florian Walz an unserer Seite stärken wir unsere Position in den Wachstumsbereichen des OOH wie Programmatic, Mobile Advertising und Data. Wir wollen unseren Kunden neue, kreative und disruptive Möglichkeiten zum Aufbau und zur Planung von OOH- und DOOH-Kampagnen bieten. Mit Florians fachlichen und menschlichen Qualitäten werden wir die Entwicklung unseres Angebots signifikant beschleunigen, den ROI unserer Kunden verbessern und unsere innovative Dynamik im Bereich DOOH weiter verstärken.»

Liebe Freunde,
Liebe Partner,
Liebe Kunden,

Im Namen von Neo Advertising senden wir Ihnen unsere besten Wünsche für das Jahr 2021.
Hoffen wir, dass es uns ein wenig mehr Gelassenheit bringt und uns erlaubt, zu unserem früheren Leben zurückzukehren.

Wir nehmen unseren wöchentlichen Rhythmus wieder auf, um Ihnen auf einen Blick den Verlauf der Mobilität in der Schweiz, getrieben durch die vom Bund getroffenen Massnahmen, aufzuzeigen.

In der letzten Woche des Jahres 2020 sind die Mobilität und der Frequenz am POS zurückgegangen – eine direkte Folge der Feiertage, der jüngsten kantonalen und eidgenössischen Massnahmen zu den Ladenschlusszeiten und der eisigen Temperaturen.

Wir alle sind gespannt auf die heutigen Entscheidungen des Bundesrates.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass die wichtigsten systemrelevanten Geschäfte geöffnet bleiben, so dass unser Angebot für Malls & POS auch für Ihre kommenden Werbekampagnen relevant bleibt.

Bis nächste Woche,
Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Für diesen letzten Mobility Report des Jahres bleibt die Mobilität in allen Bereichen erneut stabil.


Die Verschärfung der kantonalen und eidgenössischen Massnahmen hat sich noch nicht bemerkbar gemacht.


Wir hoffen sehr, dass diese 5 Ausgaben Ihnen einen relevanten und operativen Einblick in die Gesundheitssituation und deren Auswirkungen auf die Mobilität gegeben haben.


Wir freuen uns darauf, Sie zu Beginn des nächsten Jahres für eine neue Ausgabe wiederzusehen, in der Hoffnung, dass wir 2021 mit einer positiveren Energie neu beginnen können.


In der Zwischenzeit bleiben wir zuversichtlich und geniessen die Festtage mit der Familie.
Passen Sie auf sich auf!

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen

Liebe Freunde,
Lieber Partner,
Liebe Kunden,

Die Festtage rücken immer näher und die Mobilität bleibt in allen Bereichen im Vergleich zur Vorwoche stabil.

Wir sind alle gespannt auf die nächste Rede des Bundesrates, aber wie auch immer die Entscheidungen ausfallen, Einkaufszentren und Convenience Shops bleiben geöffnet, da sie als systemrelevant angesehen werden.

Berücksichtigen Sie daher das Medium Aussenwerbung in Ihren Mediastrategien und belegen das entsprechende Umfeld wie unsere Malls, POS, City-Angebote um Ihre Zielgruppe und deren Touchpoints werbewirksam und nachhaltig zu erreichen.

Bleiben wir zuversichtlich und gesund!

Hier können Sie den Neo Advertising Mobility Report runterladen